Bild: Burg Eisenhardt

Kultur

Der Naturpark Hoher Fläming bietet nicht nur landschaftliche Reize, sondern es gibt auch für Kulturinteressierte viel zu entdecken. Auf den ersten Blick sind die vier mittelalterlichen Burgen im Hohen Fläming die wichtigste Sehenswürdigkeit. Aber wie auch in der Natur, so kann man auch kulturell auf den zweiten Blick viel Spannendes entdecken: historische Stadtkerne, eine Vielzahl von mittelalterlichen Feldsteinkirchen, einen Landschaftspark, der Seinesgleichen sucht, aber auch einen Kunstwanderweg mit modernen Skulpturen, Alteliers von Künstlern, die im Fläming eine Heimat gefunden haben, und charmante Ausstellungen. Und schließlich findet man bei genauerem Hinsehen ein reichhaltiges kulturelles Angebot: Kleinkunst in der Alten Schmiede, Theatralische Stadtführungen, wie man sie sonst nirgendwo findet, ein reichhaltiges Angebot an Konzerten und Theater an ungewöhnlichen Orten.

>>> Hier geht es zur Internetseite des Neuen Volkstheaters Niemegk.
>>> Dr. Büchnes theatralische Führungen sind ein kultureller Höhepunkt.

Bundesweit einmalig ist die Gasthaus-Bibliothek in Rädigke. Dort werden auch regelmäßig Lesungen angeboten:

>>> Hier finden Sie weitere Infos zur Fläming-Bibliothek.

Bild: Feldsteinkirche in Raben

Burgenland, historische Stadtkerne und Feldsteinkirchen

Im Hohen Fläming gibt es viel Mittelalterliches zu entdecken. Allem voran natürlich die drei mittelalterlichen Burgen Eisenhardt in Belzig, Rabenstein, und Ziesar sowie das Neo-Renaissance-Schloss Wiesenburg, das auch auf eine mittelalterliche Burg zurückgeht, wovon der Bergfried noch heute zeugt. Besonders sehenswert ist in Wiesenburg der Landschaftspark, der an das Schloss anschließt. Er gilt als das bedeutendste Gartendenkmal zwischen dem Park Sanssouci in Potsdam und dem Wörlitzer Park. Im Schlosspark finden im Sommer Theateraufführungen und andere Veranstaltungen statt. 

>>> Infos zum Schlosspark finden Sie auf der Internetseite des Parkvereins. 
>>> Mehr zur Burg Rabenstein finden Sie hier.
 

Typisch für den Hohen Fläming sind die mittelalterlichen Feldsteinkirchen, die man in fast jedem Dorf findet. Da der Fläming eine Endmoränenlandschaft ist, hatten die Bauern auf ihren Feldern schon immer mit Steinen zu kämpfen, die sie zusammentrugen und zum Kirchenbau verwendeten.

Bild: Rathaus Wiesenburg

Viele der kleinen Städte im Fläming haben hübsch herausgeputzte historische Stadtkerne. So zum Beispiel Belzig, Niemegk und Ziesar.  

Bild: Logo "kunst land hoher flaeming"

kunst land hoher flaeming 

"kunst land hoher flaeming" ist die Dachmarke für anspruchsvolle Kunst im Hohen Fläming. Das erste große Projekt unter der Dachmarke ist der Kunstwanderweg zwischen Belzig und Wiesenburg. Es sollen werden in der nächsten Zeit weitere Projekte folgen.

>>> Mehr zu" kunst land hoher flaeming" finden Sie hier.

Bild: Kulturministerin Wanka in der Rabener Feldsteinkirche

Kulturveranstaltungen im Hohen Fläming 

Es ist nicht immer einfach, den Überblick über die Vielzahl an kulturellen Angeboten im Naturpark zu bewahren. Unser Online-Veranstaltungskalender hilft Ihnen die richtige Veranstaltung zu finden:

>>> Hier finden Sie die ständig aktualisierte Liste der Kulturveranstaltungen.