Wie Indianer leben

Indianer gibt es nicht nur in Amerika, sondern auch mitten in Deutschland. Im Hohen Fläming hat „Der Indianer von Niemegk“ sein Tipi aufgeschlagen. Nur ein paar Schritte vom Marktplatz entfernt, können Grundschüler hier einen Tag lang wie ein Indianer leben. Der Indianertag beginnt in Niemegk. An der Bushaltestelle am Marktplatz werdet ihr vom Indianer empfangen, der euch auf Schleichwegen zu seinem Tipi im Planetal führt. In seinem Indianerzelt erfahrt ihr Spannendes über die Kultur und die Lebensweisen der Prärieindianer. Hier zeigt er euch Gebrauchsgegenstände, Kleidung und Waffen.

Anschließend geht es auf Entdeckungstour in den Wald. Leise, mit Adleraugen, schleicht ihr wie die Indianer, um die Spuren der Waldbewohner zu erspähen. Auch ein Indianer-Geländespiel darf nicht fehlen.
 In der Mittagspause sitzen alle am Lagerfeuer und lauschen den Klängen der Trommel. Kennt Ihr schon die Geschichte „Wie das Feuer zu den Menschen kam“? Am Nachmittag schließlich lernt ihr indianische Spiele, Wettkämpfe, Lieder und Tänze kennen.  Ausrüstung: festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung, sowie eigene Verpflegung.

Bild: Burkhard Pitack

Veranstalter:
Burkhard Pitack (Natur- und Kulturführer)
14823 Niemegk
Tel.: 0171 8432953
E-Mail: b.pitack@web.de, Internet: www.indianer-niemegk.de


Termine:
Frühling bis Herbst (April – Oktober).Bitte rechtzeitig vorher anmelden.


Start/Ende:
14823 Niemegk / Bushaltestelle am Marktplatz

Dauer/Strecke:
Projekttag: ca. 6 Stunden

Teilnehmerzahl:14  – 28 Personen

Preis:
5,00 Euro / Person, oder 70,00 Euro / Gruppe

 
Logo Tourismusverband Fläming

Kontakt zum
Naturparkzentrum
Mo-So 9-17 Uhr geöffnet
Tel. 033848 60004
E-Mail: info@flaeming.net

 

Veranstaltungssuche