Spaziergang durch den Schlosspark Wiesenburg

Willkommen in der "Perle des Flämings"!

So nennen die Wiesenburger liebevoll ihren Heimatort, der mehrfach für sein Engagement geehrt wurde. Bei einem Spaziergang durch den Schlosspark kommen Natur- und Kulturgenießer voll auf ihre Kosten. Der "Waldpark" im hinteren Parkteil Richtung Bahnhof ist vor allem im Mai zur Rhododendrenblüte ein Genuss. Aber auch als Schattenspender im heißen Sommer oder mit buntem Herbstlaub ist der Park sehenswert. Der schlossnahe Bereich im englischen Stil wurde liebevoll nach historischem Vorbild saniert. Die wiederhergestellte "Fürstenkrone" wird mit Wechselbepflanzungen zum Blickfang.

Ötzi im Fläming?

Das Schloss selbst ist der Öffentlichkeit nur bei Veranstaltungen zugänglich, denn hier sind Privatwohnungen untergebracht. Der Turm kann bestiegen werden und beherbergt eine kleine Heimatstube. Hier kann auch eine Mumie besichtigt werden, die bei archälogischen Grabungsarbeiten in Wiesenburg gefunden wurde.

Das alte Wiesenburg

Entlang der Hermann-Boßdorf-Straße, benannt nach einem in Wiesenburg geborenen Dichter und Dramatiker, kann man das historische Wiesenburg erahnen, denn der alte Dorfkern ist gut erhalten. Er führt zur St. Marien Kirche, einem spätromanischen Feldsteinbau, die von April bis Oktober dienstags bis sonntags geöffnet ist.

Familienrundgang

Wer mit Kindern unterwegs ist, sollte den Familienrundgang durch Wiesenburg unternehmen. Ein Faltblatt dazu ist in der Turmstube erhältlich. Der Rundgang führt zu verschiedenen Spielplätzen und Sehenswürdigkeiten des Ortes. Wer die Fragen richtig beantwortet, kann eine kleine Überraschung gewinnen.

Wo gibt's hier was zu essen?

Falls der Magen knurrt - keine Bange! Rustikal essen kann man in der Schlossschänke "Zur Remise", gleich neben dem Schloss. Wem eher nach Kaffee & Kuchen zumute ist, sollte in Simones Café hinter dem Schloss einkehren. Und wer gerade am anderen Ende des Schlossparks ist, dem ist das Café Flämingperle im Bahnhof am Park zu empfehlen.

Mehr Bewegung gefällig?

In Wiesenburg gibt es mehrere Möglichkeiten, sich zu bewegen. Freitag bis Sonntag hat die Kletteranlage geöffnet. Im Bahnhof Wiesenburg können Fahrräder ausgeliehen werden. Als Spaziergang empfehlen wir den 5 Kilometer langen Naturpark-Rundwanderweg 76 zur Schlamauer Rummel und den 7 Bögen. Wer "richtig" wandern will, kann zum Beispiel auf dem Naturpark-Rundwanderweg 71 zur Springer Rummel und zurück wandern (17 km).
Kletteranlage "Altes Heizwerk"
Bahnhof am Park Wiesenburg

Anreise

Mit dem RE 7 Mo-Fr stündlich aus Berlin und Dessau, am Wochenende alle 2 Stunden. Zusätzlich fahren Busse ab Bahnhof Bad Belzig.
Mit dem Auto auf der A9 , Abfahrt Köselitz, oder über die A2, Abfahrt Ziesar.

 
Logo Tourismusverband Fläming

Kontakt zum
Naturparkzentrum
Mo-So 9-17 Uhr geöffnet
Tel. 033848 60004
E-Mail: info@flaeming.net