Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

  

Sonderausstellung "Der Schwarzstorch - Heimlicher Rückkehrer"

Seit dem 01. März 2019 ist im Naturparkzentrum Hoher Fläming in Raben die Sonderausstellung „Der Schwarzstorch: Heimlicher Rückkehrer“ zu sehen.

Der Naturpark Hoher Fläming mit seinen großen zusammenhängenden Wäldern mit altem Baumbestand ist Lebensraum und Brutplatz für einen besonders scheuen Vogel: den Schwarzstorch. Sein charakteristisches Aussehen mit roten Beinen und metallisch schimmerndem Gefieder sowie seine Flügelspannweite von bis zu 1,90 m machen ihn zu einer imposanten Erscheinung. In den 50er und 60er-Jahren war er akut gefährdet: Lediglich 10-25 Brutpaare lebten in ganz Deutschland. Dank umfangreicher Schutzbemühungen ist sein Bestand mittlerweile stabil. Trotzdem ist er keineswegs häufig anzutreffen. Den wenigsten Wanderern zeigt er sich, denn er führt im Gegensatz zu seinem nächsten Verwandten, dem Weißstorch, ein verborgenes Leben fernab der Kulturlandschaft in naturbelassenen und fließgewässerreichen Wäldern. Auf Störungen reagiert er besonders empfindlich.

Das Naturparkzentrum Hoher Fläming am Fuß der Burg Rabenstein widmet dem Schwarzstorch die diesjährige Sonderausstellung. Die reich bebilderte Ausstellung der Landesforsten Rheinland-Pfalz gibt Auskunft über Gefährdung, Lebensweise, Verbreitung und Lebensraum des Schwarzstorchs. Ergänzt wird sie durch zwei großartige Schwarzstorchpräparate des Naturkundemuseums Potsdam und brillante Fotografien von Dr. Bengt-Thomas Gröbel, der eine Schwarzstorch-Familie mehrere Jahre lang begleitete.

Die imposanten Präparate eines adulten und juvenilen Schwarzstorchs sowie alles Wissenswerte über Lebensweise, Gefährdung und Schutz dieser gefährdeten Vogelart sind bis zum 02. Juni 2019 im Naturparkzentrum in Raben zu sehen.

Am 10. Mai 2019 wird darüber hinaus ein Filmabend mit anschließender Diskussion stattfinden und am 27. April um 16 Uhr besteht die Möglichkeit, sich gemeinsam mit dem Ornithologen und Mitarbeiter der Staatlichen Vogelschutzwarte Steckby Matthias Keller auf eine Vogelstimmenexkursion zu begeben.

Das Naturparkzentrum ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt in die Sonderausstellung ist frei.

 
Logo Tourismusverband Fläming

Kontakt zum
Naturparkzentrum
Mo-So 9-17 Uhr geöffnet
Tel. 033848 60004
E-Mail: info@flaeming.net

 

Veranstaltungssuche

 
 

Wettervorhersage für Bad Belzig

AktuellBewölkt19 °C

Fr. 24.05.2019Meist bewölkt9/22 °C

Sa. 25.05.2019Teilweise sonnig9/18 °C

So. 26.05.2019Bewölkt14/18 °C